Der symbolische Beginn

Spatenstich

 

 Im Sommer 2014 war es soweit. Einige Mitglieder unseres Teams reisten nach Kenia, sprachen mit den Bauverantwortlichen der Diözese Eldoret und besichtigten das Grundstück im Bezirk Leseru.

 

Am 4. August, einem Regentag, wurde der Spatenstich gesetzt.

 

Auch Bischof Cornelius K. Korir war vor Ort und hat dem Projekt seinen Segen gegeben.

 

In Österreich symbolisiert der Spatenstich den Beginn eines Bauprojektes - in Kenia ist es das Pflanzen von Bäumen. 

 




Deshalb waren wir am nächsten Tag bei strahlendem Sonnenschein nochmals auf dem Grundstück und haben insgesamt zehn kleine Bäumchen gepflanzt.


Jeder durfte Hand anlegen. Selbst der Chauffeur des Bischofs, der uns während unseres Aufenthalts als Fahrer zur Verfügung stand, betätigte sich als Gärtner. "One for the driver!" 

 

Diese Bäume tragen nun unsere Namen, werden gehegt und gepflegt und spenden in Zukunft hoffentlich vielen Schulkindern Schatten.